Inhalt

Bedarfsorientierte Angebote

Wir bieten Mitarbeitenden der Kindertageseinrichtungen aus dem Landkreis Karlsruhe verschiedene kostenfreie (Fortbildungs-)Angebote zu vielfältigen Themenbereichen aus der Pädagogik und Gesundheitsförderung an. Hierbei kooperieren wir mit verschiedenen Institutionen und Anbietern.

Einige der Fortbildungen sind für das gesamte Team einer Kindertageseinrichtung buchbar und können in den Räumlichkeiten Ihrer Einrichtung angeboten werden. Setzen Sie sich hierfür gerne mit Ihrer Regionalen Präventionsbeauftragten in Verbindung. Wir beraten Sie gerne und besprechen Ihr Anliegen mit den entsprechenden Anbietern. 

Darüber hinaus verweisen wir hier auf weitere Fortbildungsangebote, für die sich einzelne Fachkräfte aus unterschiedlichen Einrichtungen über entsprechende Links eigenständig anmelden können. Die Teilnehmenden fungieren in ihren Einrichtungen im Anschluss als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die übermittelten Inhalte. 

Angebote, die sich speziell an Einrichtungsleitungen richten, finden Sie ganz unten. 

Das Angebot wird nach und nach durch Fortbildungen weiterer Themenfelder ergänzt. Wünsche und Anregungen zu bestimmten Fortbildungsthemen, für die Sie sich interessieren und die relevant für das Arbeitsfeld Kita sind, senden Sie gerne an starkwerden@landratsamt-karlsruhe.de oder teilen Sie Ihrer zuständigen Regionalen Präventionsbeauftragten mit.

Wir freuen uns über Ihr Interesse! 


Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote für Kita-Teams

Bewegungsförderung 

Den Kita-Alltag bewegungsfördernd gestalten. Darum geht es bei den Inhouse-Fortbildungen zur Bewegungsförderung für Kita-Teams in Baden-Württemberg. Angeboten wird diese Fortbildung von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Badischen Turner-Bund e.V. und dem Schwäbischen Turnerbund e.V. 

Pflichtmodul und Wahlmodule 

In fünf Zeitstunden wird den pädagogischen Fachkräften in einem Pflichtmodul die Bedeutung von Bewegung für die kindliche Entwicklung aufgezeigt und in Praxis-Wahlmodulen werden gemeinsam vielfältige Bewegungsanregungen ausprobiert.  

Wählen kann die Kita zwischen folgenden Wahlmodulen: 

  • Bewegung mit selbstgemachten Geräten 
  • Spiele ohne Material 
  • Kommunikation bewegt! 
  • Zahlen, Buchstaben, Farben und Formen 
  • Schwämme, Wäscheklammern & Co 
  • Raumwunder 
  • Entspannung 

Weitere Informationen

Bei der kostenlosen Inhouse-Fortbildung wird das ganze Kita-Team geschult. Durch die Fortbildungsdurchführung vor Ort können individuelle, auf den Kita-Raum angepasste Bewegungsanregungen gegeben werden.  

Mit der Teilnahme an der Inhouse-Fortbildung erhält die Kita eine "Bewegungs-Tonni" mit vielfältigen Bewegungsmaterialien.  

Die Fortbildung kann an einem Tag oder aufgeteilt auf zwei Tagen durchgeführt werden.  

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für die Inhouse-Fortbildungen sind auf der Homepage der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg zu finden. 

Clemens hilft!

Heute sind digitale Medien Teil unserer Lebens- und Lernwelt. Somit muss es auch Teil der modernen Erziehungsarbeit werden, einen gesunden und reflektierten Umgang mit ihnen zu lernen.

Damit Kinder eine gesunde Mediennutzung lernen, müssen vorab wir Eltern ein Bewusstsein für eine gesunde Handy/ Tablet- Nutzung entwickeln und über mögliche Risiken und auch die Möglichkeiten der digitalen Welt kennen und einschätzen können.

Dass Medienkonsum einen Einfluss auf die Entwicklung hat ist bekannt, nur wie und welche negativen Auswirkungen es genau gibt, wird aktuell noch weiter untersucht.

Daher ist es besonders wichtig, sich als Erziehungsberechtigte mit der eigenen Verantwortung auseinanderzusetzen und sich bei Fachkräften zu informieren.

Hierzu bietet der digitale Elternabend Kita von Clemens Beisel die Möglichkeit. Inhalt der Module sind unter anderem:

- Blick auf die eigene Mediennutzung

- Mediennutzung mit den Jüngsten

- Nicht altersgerechter Medienkonsum und die Auswirkungen

- Einfluss digitaler Medien auf die Entwicklung

Echt dabei! Gesund groß werden im digitalen Zeitalter

Für Kindertageseinrichtungen gibt es die Möglichkeit, am Präventionsangebot "ECHT DABEI im Landkreis Karlsruhe” teilzunehmen.

Hierbei werden folgende Fragestellungen thematisiert:

  • Wie können Kinder im digitalen Zeitalter gesund groß werden?
  • Welche Ressourcen und Fähigkeiten sind dafür notwendig und wie kann man diese Ressourcen aufbauen / stärken?
  • Wie viel Medienkonsum ist für welches Alter gesund und angemessen?
  • Wie können Kinder darin unterstützt werden, die Chancen der digitalen Medien zu nutzen und die Risiken zu vermeiden?

Zudem werden die Themenbereiche “Kinder im Wandel der Zeit” sowie “Medien im familiären Kontext und in der Kindertageseinrichtung behandelt.

Die Bestandteile von ECHT DABEI im Landkreis Karlsruhe

  • Fortbildung für pädagogische Fach- und Lehrkräfte der Kindertageseinrichtung im Landkreis Karlsruhe: Wissen und Praxistipps zu den Themen Medienerziehung und Mediensuchtprävention (zwei Termine à zweieinhalb Stunden oder ein Termin à 5 Stunden).
  • Medienpädagogische Elternabend: Beratung von Eltern zu einem sicheren und altersgerechten Medienumgang für Kinder - bei einem Elternabend (45 Minuten) und individuell am Telefon.
  • Theaterstück "Heut' ist so ein schöner Tag" für Kindertageseinrichtungen: Interaktives Theaterstück für Kinder (45 Minuten) in Kooperation mit dem Kindertheater RADELRUTSCH aus Donnbronn / Heilbronn.

Weitere Informationen über ECHT DABEI erhalten Sie auf der Internetseite www.echt-dabei.de. Bei Interesse an diesem Präventionsangebot wenden Sie sich gerne an Ihre Regionale Präventionsbeauftragte. Sie vermittelt Ihnen dann eine ECHT DABEI-Fachkraft, welche Sie durch das Präventionsprogramm begleiten wird. Das Präventionsprogramm ECHT DABEI wurde entwickelt von Media Protect e.V.

Themen der Ernährungsbildung

Essen und Trinken ist ein zentrales Feld der frühkindlichen Bildung. Im Rahmen der Ernährungsbildung kann schon früh die Basis für eine positive Einstellung zum Essen gelegt werden. Im Mittelpunkt der Bildungsarbeit stehen die Freude am Essen und an gemeinsamen Mahlzeiten, das Kennenlernen von Lebensmitteln und Speisen sowie der Genuss und die Wertschätzung von Lebensmitteln.

Das bewusste Gestalten von alltäglichen Esssituationen und die Vorbildrolle der pädagogischen Fachkräfte nehmen hierbei eine wichtige Rolle ein. Dabei geht es nicht um die Unterscheidung zwischen ernährungsphysiologisch „gesunden“ und „ungesunden“ Lebensmitteln, sondern darum, dass die Kinder eigenverantwortliches, ungezwungenes und genussvolles Essen und Trinken erlernen.

In der Kita können mit relativ wenig Aufwand vielfältige Erfahrungswelten im Bereich Essen und Ernährung gestaltet und so die Weichen für ein gesundheitsförderliches Verhalten in der Zukunft gelegt werden.

Im Rahmen der Landesinitiative BeKi werden Sie und Ihr Team nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und neutral informiert. Das Angebot ist für Sie kostenfrei und findet als Inhouse-Schulung statt, sobald sich mehr als 8 Personen für die Fortbildung interessieren. 

Wählen Sie aus unserem Angebot die für Ihre Einrichtung passende Fortbildung aus:

  • Jede(r) is(s)t anders: Esstypen und ihre Besonderheiten (in Präsenz)
  • Mahlzeiten pädagogisch begleiten – Bildungsarbeit am Esstisch (in Präsenz)
  • Essen und Trinken in unserer Kita als Teil des pädagogischen Profils (in Präsenz)
  • Esspedition Kita – Ernährungsbildung in der Praxis. Fortbildung zur Ordnereinführung (in Präsenz oder online)
  • Mit Kindern in der Küche – ohne Angst vor Hygienebestimmungen (in Präsenz oder online)

Weitere Angebote für den U3-Bereich sowie Beschreibungen zu den einzelnen Angeboten finden Sie auf der Homepage des Ernährungszentrums.

Professioneller Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Kindern in der Kita

Kinder fordern uns in ihrem Verhalten immer mehr heraus. Umso wichtiger ist es ihnen professionell zu begegnen. Welche Verhaltensweisen fordern uns als Fachkräfte besonders heraus? Welche Ideen, Methoden und Hilfen stehen hierfür im Berufsalltag zur Verfügung?

An unserem Fortbildungstag möchten wir uns auf theoretischer und praktischer Ebene mit möglichen Handlungsstrategien auseinandersetzen. Es besteht die Gelegenheit zum Austausch und Fragen aus der beruflichen Praxis mitzubringen.

STARKE KINDER KISTE!

Damit Kinder schon in der Kita gestärkt werden.

Die „STARKE KINDER KISTE!“ und das dahinterstehende ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramm richtet sich gezielt an Kindertageseinrichtungen, damit Fachkräfte und Eltern frühzeitig mit der Prävention und Ich-Stärkung aller Kinder beginnen können. Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel setzt das Projekt in Kooperation mit dem PETZE Institut Kiel für den Schutz vor sexuellem Missbrauch für Kindergartenkinder in Deutschland um.

Mit der "STARKEN KINDER KISTE!" werden Kinder spielerisch und mit viel Freude am Entdecken des eigenen Körpers mit den eigenen Grenzen und Gefühlen vertraut und sprechfähig gemacht und gestärkt.

Im Rahmen des Präventionsprogramms ECHTE SCHÄTZE! arbeiten die Kindertageseinrichtungen mit "ihren" Kindern (ab 4 Jahren) und vermitteln bis zum Schulbeginn die sechs Präventionsprinzipien. Eltern und Sorgeberechtigte können maßgeblich zum Erfolg des Projektes beitragen, indem Sie die sechs zentralen Präventionsprinzipien in den familiären Alltag einfließen lassen.

Die sechs Präventionsprinzipien

1. Meine Gefühle sind richtig!

2. Ich kann zwischen angenehmen und unangenehmen Berührungen unterscheiden!

3. Ich kenne den Unterschied zwischen guten und schlechten Geheimnissen!

4. Ich hole mir Hilfe, wenn ich etwas alleine nicht schaffe!

5. Mein Körper gehört mir!

6. Ich darf NEIN sagen! Ich habe keine Schuld, wenn mir etwas passiert!

STARKE KINDER KISTE!-Inhouse-Schulung

Neben dem Angebot, einzelne Fachkräfte (maximal zwei einer Einrichtung) zu einer der viermal jährlich stattfindenden STARKE KINDER KISTE!-Schulung durch die Fachberatungsstelle Wildwasser in der Psychologischen Beratungsstelle Karlsruhe zu schicken, gibt es auch die Möglichkeit einer Inhouse-Schulung.

Hierbei wird das gesamte Team der Kindertageseinrichtung geschult und fit gemacht für Intervention und Prävention sowie den Einsatz der Materialien. Neben den umfassenden Materialien und der Schulung ist das Handbuch zentral. Das Programm kann ein praktischer Baustein eines partizipativen Kita-Schutzkonzeptes sein. Die Schulungen umfassen insgesamt vier Stunden. 

Verleih der STARKEN KINDER KISTE!

Eine STARKE KINDER KISTE! kann (nach Absprache & Verfügbarkeit) für die Schulung sowie circa sechs darauffolgende Wochen beim Team STARKwerden (Wolfartsweierer Straße 5 in 76131 Karlsruhe) kostenfrei ausgeliehen werden. Besucherparkplätze sind vorhanden. 

Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel freut sich über aktuell mehr als 400 angeschlossene Kitas bundesweit. Das strukturierte und evaluierte Programm ist modular und als ganzheitliches Präventionsprogramm in der KITA umsetzbar.

STARKwerden für´s Leben - Resilienzförderung im Erziehungsalltag

Im Rahmen von Sozialforschungen konnten stärkende Faktoren ausgemacht werden, die Kinder dazu befähigen, sich trotz belastender Ereignisse gut zu entwickeln. In diesem Zusammenhang wird von Resilienz gesprochen. Darunter wird die psychische Widerstandskraft eines Menschen verstanden.

In unserem Fortbildungsangebot erarbeiten wir, wie Stärkefaktoren z.B. die Problemlösefähigkeit, die Selbstwirksamkeit, die Selbstregulation, die Stressbewältigung, die sozio-emotionale Kompetenz und die Autonomie gezielt im Kita-Alltag gefördert werden können.

Unter diesem Blickwinkel können auch Fälle aus der Praxis besprochen werden.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch auf der Stärkung der psychischen Widerstandkraft der pädagogischen Fachkräfte. Dieses Modul kann in einem eintägigen Fachtag oder prozesshaft in 3x2 Stunden erarbeitet werden.

Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern

Ziel und Zielgruppe

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte in den Kitas

In der Ganztages- bzw. Halbtages-Inhouse-Schulung liegt der Fokus auf einer gelingenden Zusammenarbeit mit den Eltern, insbesondere in der Ausgestaltung von Gesprächen und Rückmeldungen 

Inhalt

  • theoretischer Input: u.a.Beziehungsdreieck, Kränkungsspirale, Bedeutung d. eigenen Haltung und Reflektion
  • Bestandsaufnahme/ Impulse 
  • Ablauf und Zielsitzungen Elterngespräch, Methodenvorstellung
  • (heraus)fordernde Eltern, Konfliktgespräche, Rückmeldung an Eltern zu herausforderndem Verhalten




Fortbildungsangebote für einzelne Fachkräfte

STARKE KINDER KISTE!

Damit Kinder schon in der Kita gestärkt werden. 

Die „STARKE KINDER KISTE!“ und das dahinterstehende ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramm richtet sich gezielt an Kindertageseinrichtungen, damit Fachkräfte und Eltern frühzeitig mit der Prävention und Ich-Stärkung aller Kinder beginnen können. Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel setzt das Projekt in Kooperation mit dem PETZE Institut Kiel für den Schutz vor sexuellem Missbrauch für Kindergartenkinder in Deutschland um.

Mit der "STARKEN KINDER KISTE!" werden Kinder spielerisch und mit viel Freude am Entdecken des eigenen Körpers mit den eigenen Grenzen und Gefühlen vertraut und sprechfähig gemacht und gestärkt.

Im Rahmen des Präventionsprogramms ECHTE SCHÄTZE! arbeiten die Kindertageseinrichtungen mit "ihren" Kindern (ab 4 Jahren) und vermitteln bis zum Schulbeginn die sechs Präventionsprinzipien. Eltern und Sorgeberechtigte können maßgeblich zum Erfolg des Projektes beitragen, indem Sie die sechs zentralen Präventionsprinzipien in den familiären Alltag einfließen lassen.

Die sechs Präventionsprinzipien

  1. Meine Gefühle sind richtig!
  2. Ich kann zwischen angenehmen und unangenehmen Berührungen unterscheiden! 
  3. Ich kenne den Unterschied zwischen guten und schlechten Geheimnissen! 
  4. Ich hole mir Hilfe, wenn ich etwas alleine nicht schaffe! 
  5. Mein Körper gehört mir!
  6. Ich darf NEIN sagen! Ich habe keine Schuld, wenn mir etwas passiert! 

Interessierte Fachkräfte aus verschiedenen Kindertageseinrichtungen werden intensiv in einer vierstündigen Schulung durch Frau Welte von der Fachberatungsstelle Wildwasser Karlsruhe e.V. fit gemacht für Intervention und Prävention sowie den Einsatz der Materialien.

Neben den umfassenden Materialien und der Schulung ist das Handbuch zentral. Das Programm kann ein praktischer Baustein eines partizipativen Kita-Schutzkonzeptes sein. Die Teilnehmenden tragen die Informationen an den Rest des Teams weiter. 

Schulungstermine 2024

Dienstag, 14.05.2024 von 14.00 - 18.00 Uhr | bereits ausgebucht! 

Dienstag, 16.07.2024 von 14.00 - 18.00 Uhr | Anmeldung bis 09.07.2024 

Dienstag, 08.10.2024 von 14.00 - 18.00 Uhr | Anmeldung bis 01.10.2024 

Dienstag, 12.11.2024 von 14.00 - 18.00 Uhr | Anmeldung bis 05.11.2024

Verleih der STARKEN KINDER KISTE!

Eine STARKE KINDER KISTE! kann (nach Absprache & Verfügbarkeit) nach der Schulung für circa sechs Wochen über das Team STARKwerden (Wolfartsweierer Straße 5 in 76131 Karlsruhe) kostenfrei ausgeliehen werden. Besucherparkplätze sind vorhanden.

Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel freut sich über aktuell mehr als 400 angeschlossene Kitas bundesweit. Das strukturierte und evaluierte Programm ist modular und als ganzheitliches Präventionsprogramm in der KITA umsetzbar.

Informationen

Anbieter: Fachberatungsstelle Wildwasser Karlsruhe e.V.

Dauer: 4 Stunden

Kosten: keine 

Ort: Psychologischen Beratungsstelle Karlsruhe (Kriegsstraße 78 | 76133 Karlsruhe)

Anmeldung: Bei Interesse melden Sie sich gerne bei Ihrer zuständigen Regionalen Präventionsbeauftragten oder nutzen Sie die Anmeldelinks

Themen der Ernährungsbildung

Essen und Trinken ist ein zentrales Feld der frühkindlichen Bildung. Im Rahmen der Ernährungsbildung kann schon früh die Basis für eine positive Einstellung zum Essen gelegt werden. Im Mittelpunkt der Bildungsarbeit stehen die Freude am Essen und an gemeinsamen Mahlzeiten, das Kennenlernen von Lebensmitteln und Speisen sowie der Genuss und die Wertschätzung von Lebensmitteln.

Das bewusste Gestalten von alltäglichen Esssituationen und die Vorbildrolle der pädagogischen Fachkräfte nehmen hierbei eine wichtige Rolle ein. Dabei geht es nicht um die Unterscheidung zwischen ernährungsphysiologisch „gesunden“ und „ungesunden“ Lebensmitteln, sondern darum, dass die Kinder eigenverantwortliches, ungezwungenes und genussvolles Essen und Trinken erlernen.

In der Kita können mit relativ wenig Aufwand vielfältige Erfahrungswelten im Bereich Essen und Ernährung gestaltet und so die Weichen für ein gesundheitsförderliches Verhalten in der Zukunft gelegt werden.

Im Rahmen der Landesinitiative BeKi werden Sie nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und neutral informiert. Das Angebot ist für Sie kostenfrei.

Für das Jahr 2024 werden folgende Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte in Präsenz im Ernährngszentrum in Bruchsal angeboten, die einzeln buchbar sind: 

  • 26.02.2024, 14.00 - 17.00 Uhr | Was brauchen Kinder um mit Freude zu essen?
  • 23.04.2023, 14.00 - 17.00 Uhr | Mit Kindern in der Küche arbeiten - Umsetzungsbeispiele für die Praxis
  • 25.11.2024, 14.00 - 17.00 Uhr | Nachhaltig essen und trinken ein der Kita - Herausforderungen und Chance auch im Umgang mit vegetarischer und veganer Ernährung 

Nähere Informationen zu den genannten Fortbildungen des Ernährungszentrums sowie Informationen zu Fortbildungen für den U3 bereich finden Sie auf dessen Homepage.

Information

Anbieter: Ernährungszentrum des Landkreises Karlsruhe 

Dauer: 3 Stunden

Kosten: keine 

Anmeldung: Anmeldung Ernährungszentrum